Der Polterabend fand am Donnerstag, 23.Juni 2011 in Iphofen statt


Traditionell wird in Ostfriesland (Herkunftsregion von Ellen) am Polterabend der Hochzeitsbogen aufgehängt. Auch wenn das im Frankenland nicht so üblich ist, haben wir diese Tradition nun in Iphofen eingeführt.


Die Tradition des Bogenmachens:

Wer sich in Ostfriesland umschaut, wird immer wieder auf mit Tannengrün bekränzte Türen, Hauseingänge, manchmal ganze Hauseingangsbereiche stoßen. Ehrenbogen sind sie allesamt. Diese werden von Nachbarn, Freunden, Verwandten, Bekannten usw. zu bestimmten Festlichkeiten der Familie, aufgehängt oder aufgestellt. Leicht zu erkennen, um welche Festlichkeit es sich handelt: Ist der Bogen mit weissen oder bunten Papierblumen besetzt, handelt es sich um eine Hochzeit (auch Grüne Hochzeit genannt). Mit Papierblumen aus Silberpapier wird eine Silberhochzeit und mit solchen aus Goldpapier wird eine Goldene Hochzeit angezeigt. Bogen aus korkenzieherartig gedrehten Holzspänen hergestellt und über dem Eingang ein Paar Holzschuhe ("Klumpen") hängend, so ist das Paar 10 Jahre verheiratet ("Klumpenhochtied").


   

Beispiele von Hochzeitsbögen in Ostfriesland



Unser Polterabend begann also mit dem Aufhängen des Hochzeitsbogen und nachdem jeder Abschnitt und jede Blume zusammen mit dem zukünftigem Brautpaar  'begossen' wurde, ging der Polterabend zum gemütlichen Teil es Abends über.

Die Bilder von all dem findet Ihr in der Rubrik Fotos!